Ökologie Denken und Inklusion Leben

Freiburg hautnah erleben
im Green City Hotel Vauban-3 Sterne superior garni

Unsere 48 Doppelzimmer und die Familiensuite sind modern designt und mit viel Holz aus der Region eingerichtet. Direkt am „Eingangstor“ zum ökologischen Vorzeigestadtteil Vauban gelegen, fügt sich unser Hotel mit einer Fassade aus natürlich begrünten Holzlamellen perfekt in das Stadtbild ein.

Erleben Sie gelebte Inklusion

Das Miteinander von MitarbeiterInnen mit und ohne Handicap.
Das Miteinander von Gästen mit und ohne Handicap.

In unserem Integrationsbetrieb haben die Hälfte der MitarbeiterInnen eine Behinderung. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten auf Augenhöhe miteinander.

Ein Integratives Hotel ist ein Hotel, in dem Menschen mit einer Behinderung, eine Anstellung von mindestens 20 Wochenarbeitsstunden und tariflicher Bezahlung erhalten. Ohne Integrationsbetrieb hätten diese Menschen wenig Chancen auf eine Arbeitsstelle. Wegen ihrer geistigen, körperlichen oder psychischen Einschränkungen werden sie besonders geschult und durch Fortbildungs- und Trainingsmaßnahmen gefördert.

Nachhaltig und Regional

Das Angebot an Speisen und Getränken stammt, wenn möglich, aus der Region und/oder aus Integrationsbetrieben. Beispielsweise wird der Kaffee vom integrativen Kaffeewerk-Zollernalb geliefert. Auf Kleinverpackungen wird zugunsten der Müllreduktion weitestgehend verzichtet. Unsere Hotelbar hat rund um die Uhr für Hausgäste geöffnet und bietet neben einer breiten Auswahl an Getränken regionale Snacks und kleine Speisen.

Unser Hotel verbindet Nachhaltigkeit, Innovation, gestalterische Kreativität und funktionale Qualität. Die südlichen und westlichen Gebäudefassaden werden durch haushohe Kletterpflanzen begrünt. Die Begrünung dient im Sommer als Schattenspender für das Hotel. Mehr als 25 unterschiedliche Arten, wie z. B. wilder Wein oder Clematis, sind hier angepflanzt worden. Die Pflanzen wirken wie ein natürlicher Filter und unterstreichen den ästhetischen und auch ökologischen Anspruch des Gebäudes.

Die Inneneinrichtung entwarf das Freiburger Architekturbüro Amann Burdenski Munkel Presser und wurde von Freiburger Schreinern umgesetzt. Das Holz für die Inneneinrichtung ist Esche massiv aus Freiburg-Umkirch. Es wurden auch hier vorwiegend lokale Firmen beauftragt. Aspekte wie die Verwendung von Schwarzwaldhölzern oder der Verzicht von energieaufwendigen Minibars bekräftigen die zentrale Bedeutung des ökologischen Gesamtkonzeptes.